Experiment: Reaktionen von Superabsorber

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Quellfähigkeit und Verhalten von SAP (Acrylsäure-Natriumacrylat-Copolymerisat) gegenüber Säure und Lauge
Beschreibung Aus handelsüblichen Windeln gewinnt man eine Portion Superabsorber (SAP). A Man prüft dessen Quellfähigkeit mit dest. Wasser sowie mit Salzlösungen der Konzentrationen 1-molar, 0,1-molar und 0,01-molar. B Man prüft die Reaktion von ca 20 ml Superabsorber mit jeweils 15 ml dest. Wasser, verd. Salzsäure und verd. Natronlauge.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.w=____% (>5%)Gefahr
H314
H290
Salzsäureverd. w=____% (<10%)Achtung
H290
H315
H319
H335
andere Stoffe Superabsorber, dest. Wasser
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Stoffeigenschaften, Kunststoffe/ Klebstoffe
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Wiley-VCHChemkonWeinheim2015 (1)29 ffHerzog et.al., Struktur-Eigenschafts-Beziehungen unter der chemiedidaktischen Lupe
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-02-02 18:31:30
erstellt 2015-02-02 18:25:33
Anzeige: