Experiment: Modellversuch: Nano-ZnO durchdringt Zellmembran

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Diffusion von Zinkoxid-Nanopartikeln im Wasser/n-Octanol-System
Beschreibung Reagenzglasversuch: Eine ethanolische Zinkoxid-Nanopartikel-Suspension wird vorsichtig mit n-Octanol unterschichtet. 15 min lang beobachtet man die Verteilung der Nanopartikel unter Bestrahlung mit UV-Licht.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand und Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Ethanolca. 96 %igGefahr
H225
H319
1-OctanolAchtung
H319
H315
andere Stoffe dest. Wasser
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise Nicht in die brennende UV-Lampe schauen! UV-Strahlung reizt und schädigt die Augen.
Vorkehrungen
Kategorien Stoffeigenschaften, Lösen/ Mischen/ Trennen, Innovative Materialien
Sammlungen Fachzeitschriften AULIS-Verlag
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Aulis-VerlagPdN Chemie in der SchuleHallbergmoos2015 (64) /428 ffWilke et al., Experimente mit fluoreszierenden Zinkoxid-Nanopartikeln
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-02-19 18:37:17
erstellt 2015-02-19 15:22:07
Anzeige: