Experiment: Iod im Verteilungsgleichgewicht

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Bestimmung der Iod-Konzentration mit Natriumthiosulfat und Stärke-Lösung als Indikator
Beschreibung Vorbereitend wird eine 0,01-molare Natriumthiosulfat-Lösung hergestellt (2,482g auf 1000ml demineralisiertes Wasser). Lösungen von Iod in Kaliumiodid-Löung und in Heptan mit definierter Konzentration (c: 0,01mol/L) werden in gleichen Portionen überschichtet und längere Zeit geschüttelt. Durch Titration bestimmt man dann den Iod-Gehalt in beiden Phasen: 1ml der zu untersuchenden Lösung wird mit 3 Tropfen einer 1%igen Stärke-Lösung versetzt. Man tropft Natriumthiosulfat-Maßlösung bis zur Entfärbung hinzu und berechnet aus dem Verbrauch an Maßlösung die Iod-Konzentration.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
n-HeptanGefahr
H225
H304
H315
H336
H410
IodGefahr
H312+332
H400
H315
H319
H335
H372-Sd
andere Stoffe Stärke-Lsg., Iod-Kaliumiodid-Lsg., Natriumthiosulfat-Pentahydrat
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Chemisches Gleichgewicht, Nachweise/ Analytik, Lösen/ Mischen/ Trennen
Sammlungen
Linkhttp://www.mnu.de/attachments/article/689/MNU_Heft_15_01_Fleischer.pdf
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
MNUDer mathem. und naturw. UnterrichtJg 68 01
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-04-01 11:59:40
erstellt 2015-03-25 09:50:19
Anzeige: