Experiment: Farbringe mit Manganverbindungen

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Schichten von Lösungen des Mangans mit verschiedenen Oxidationsstufen
Beschreibung Man stellt gemäß Rezeptur eine verd. Kaliumpermanganat-Lösung (A), eine Formiat-Natronlauge-Lösung (B), eine 50%ige Schwefelsäure (C) und - direkt vor dem Experiment - eine Natriumsulfit-Lösung (D) her. In einem großen hohen Becherglas wird Lösung A mit dest. Wasser stark verdünnt. Danach unterschichtet man 3-5cm über dem Boden vorsichtig mittels Spritze und Kanüle Lösung B. Ca. 3cm unterhalb der Oberfläche bringt man Lösung C ein. Zuletzt werden einige ml der Lösung D gegeben.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Natriumsulfit-Heptahydrat
H302
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.konz. w= 32%Gefahr
H290
H315
H319
Schwefelsäurekonz. w: ca. 96%Gefahr
H290
H314
andere Stoffe Kaliumpermanganat-Lösung 0,1N, Natriumformiat, wässrige Mangansalz-Lsgn.
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: Experiment mit beherrschbaren Risiken, besitzt sehr hohen Motivationswert
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Ionen/ Salze, Redoxreaktionen, Schauversuche
Sammlungen WINDAUS Experimentieranleitungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
ProskeEffektvolle ExperimenteClausthal-Z.Teil 113
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-07-26 16:54:32
erstellt 2015-04-05 07:39:07