Experiment: Nachweis von Arginin nach SAKAGUCHI

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Reaktion mit 1-Naphthol und Hypobromid
Beschreibung Vorbereitend wird nach Anleitung A eine ethanolische 1-Naphthol-Lösung und B eine Lösung von 1 Tropfen Brom in Natronlauge hergestellt. Reagenzglasversuch: Einige Kristalle Arginin werden in Wasser gelöst. Man setzt gemäß Anleitung zunächst Lösung A und danach Lösung B hinzu, bis die orangerote bis purpurrote Färbung auftritt. Die Probe wird mit Eiklar-Lösung wiederholt.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
BromGefahr
H330
H314
H400
Ethanolca. 96 %igGefahr
H225
H319
1-NaphtholHydroxynaphthalinGefahr
H302
H311
H315
H318
H335
H317
H371
H410
2-NaphtholHydroxynaphthalinAchtung
H302+332
H400
H317
H318
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.w=____% (>5%)Gefahr
H290
H315
H319
andere Stoffe Arginin, Eiklar-Lsg.
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Aminosäuren/ Proteine/ Enzyme, Nachweise/ Analytik
Sammlungen Aulis: Handbuch der experimentellen Chemie
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Glöckner et al. (Hrsg.)Handbuch der experimentellen Chemie SIIKöln 1997Band 11/II 4.4.2.7H. Wenck, Biochemie II
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-05-20 17:55:33
erstellt 2015-05-18 17:50:31