Experiment: Protein-Denaturierung durch bestimmte Chemikalien

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Schwermetallsalze, organische Lösemittel und Detergentien greifen Eiweiß an.
Beschreibung Gemäß Anleitung stellt man stark verdünnte Lösungen von Kupfer(II)-sulfat, von Eisen(III)-chlorid und von Natriumdodecylsulfat her sowie eine konz. Guanidin-Lösung. Reagenzglasversuch: Proben von Eiklar-Lösung bzw. Fleischsaft-Lösung werden jeweils mit den oben aufgeführten Lösungen sowie mit Ethanol versetzt.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Eisen(III)-chlorid-HexahydratGefahr
H302
H315
H318
H290
Ethanolca. 96 %igGefahr
H225
H319
Kupfer(II)-sulfat-PentahydratAchtung
H302
H410
H318
NatriumlaurylsulfatDodecylsulfonsäure-Na-SalzGefahr
H228
H315
H335
H302+332
H318
H412
andere Stoffe Eiklar-Lsg., Fleischsaft-Lsg.
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Aminosäuren/ Proteine/ Enzyme
Sammlungen Aulis: Handbuch der experimentellen Chemie
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Glöckner et al. (Hrsg.)Handbuch der experimentellen Chemie SIIKöln 1997Band 11/II 4.4.3.6H. Wenck, Biochemie II
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-05-20 17:54:38
erstellt 2015-05-20 13:01:36