Experiment: Modellexperiment zur Rauchgasentschwefelung

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Bindung von Schwefeldioxid mittels Kalkwasser
Beschreibung Auf einer Magnesiarinne wird in einem Verbrennungsrohr etwas Schwefel verbrennt. Eine Wasserstrahlpumpe zieht das Verbrennungsgas durch ein Dreier-Set von Waschflaschen, wobei die vordere und die hintere mit LUGOL'scher Lösung, die mittlere mit Kalkwasser hälftig gefüllt ist. Alternativ kann eine Küvette K2 nach KUNERT und LEGALL verwendet werden.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
SchwefelPulver/ Stücke/ Fäden/ krist./ kolloidalAchtung
H315
Schwefeldioxidfreies GasGefahr
EUH071
H331
H314
andere Stoffe LUGOL'sche Lösung, Kalkwasser, Calciumsulfat-Dihydrat
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise Achtung! Durchgeleitetes Schwefeldioxid am Enmde des Experiments nicht in die Raumluft gelangen lassen!
Vorkehrungen
Kategorien Bauchemie/ Kalk/ Zement/ Gips, Stoffkreisläufe/ Ökologie/ Umweltchemie, Technische Verfahren der Chemie
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
FelberSchülerexperimente-Praktikum Sek IIBerlin 19933-06-031159-542
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-07-11 15:52:58
erstellt 2015-07-11 15:48:52