Experiment: Endotherme Reaktionen verschiedener Salze

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Salze reagieren endotherm mit Lithium- und Strontiumhydroxid sowie mit Ammoniumcarbonat
Beschreibung Reaktion in Plastikbechern: Lithiumhydroxid-Octahydrat, Strontiumhydroxid bzw. Ammoniumcarbonat werden mit verschiedenen Ammonium-, Mangan- Eisen- und Kupfersalzen im festen Zustand unter Temperaturkontrolle verrührt.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
AmmoniumcarbonatHirschhornsalzAchtung
H302
H315
H318
Lithiumhydroxid-MonohydratGefahr
H314
H301
Strontiumhydroxid-OctahydratGefahr
H314
andere Stoffe Ammoniumchlorid, -thiocyanat, -nitrat, -acetat, Eisennitrat, -chlorid, Kupfersulfat als weitere Gefahrstoffe mit vergleichbarem Risikopotential, Natriumcarbonat, -sulfat
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise Auf Reaktionen mit Cobalt- oder Nickelsalzen sollte verzichtet werden.
Vorkehrungen
Kategorien Ionen/ Salze, Einführung Chemische Reaktion
Sammlungen Schmidkunz / Rentzsch Chemische Freihandversuche
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
SchmidkunzChemische Freihandversuche IHallbergmoos 2011279704.28
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-08-08 00:00:00
erstellt 2014-08-08 00:00:00
Anzeige: