Experiment: Nachweis mit BAEYER-Reagenz

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Doppelbindung im Isobuten
Beschreibung Eine verdünnte Kaliumpermanganat-Lösung wird mit etwas Natriumcarbonat versetzt und als BAEYER-Reagenz bereit gestellt. Das gemäß Anleitung in einem Vorversuch hergestellte Isobuten wird mittels 20ml-Einwegspritze mit abgestumpfter Kanüle langsam in ein Rggl. mit BAEYER-Reagenz gedrückt - wie in der Anleitung dargestellt. Ab und zu wird das Rggl. durch Lockerung des Stopfens entlüftet.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
IsobutenIsobutylenfreies GasGefahr
H220
KaliumpermanganatGefahr
H272
H302
H410
H314
Natriumcarbonat-DecahydratSodaAchtung
H319
andere Stoffe
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Kohlenwasserstoffe, Nachweise/ Analytik
Sammlungen Schroedel Schulbuchversuche
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Schroedel-VerlagSchulbuchBraunschweigChemie heute SI395.2(2010)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2015-12-16 11:24:24
erstellt 2015-12-16 09:42:22
Anzeige: