Experiment: Anionen-Nachweise: Iodat-Ionen

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Tüpfelanalytik-Verfahren
Beschreibung Grundsätzlich werden auf der Tüpfelplatte die Probelösung und die Reagenzien tropfenweise aufgebracht, Feststoffe mit Mikrospatelspitze. Iodsalz wird in dest. Wasser gelöst. Es wird auf der Tüpfelplatte mit Schwefelsäure und Kaliumiodid-Lösung versetzt. Dann fügt man als Reagenz entweder Zinkiodid-Stärke-Lösung zu oder testet mit Kaliumiodid-Stärke-Papier.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Schwefelsäureverd. w=____% (5-15%)Gefahr
H290
H315
H319
Zinkiodidstärke-LösungIodzinkstärke-LösungAchtung
H315
H412
H319
andere Stoffe Kaliumiodid-Lsg., Kaliumiodid-Stärke-Papier
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Ionen/ Salze, Speisen & Getränke, Nachweise/ Analytik
Sammlungen Fachzeitschriften AULIS-Verlag
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Aulis-VerlagPdN Chemie in der SchuleHallbergmoos2015 (64) /7Proske/ Schwab, Tüpfelanalytik- Nachweisreaktionen von Kationen und Anionen in Alltagsprodukten
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2016-02-05 16:58:17
erstellt 2016-01-31 18:17:38
Anzeige: