Experiment: Bestimmung des Sauerstoffgehalts nach Winkler

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Arbeiten mit dem Test-Set
Beschreibung Nach dem luftfreien Befüllen der Probennahmeflasche setzt man gemäß gebrauchsanleitung sofort die Mangan(II)-sulfat-Lösung und die Kaliumiodid-Natronlauge zu, verschießt mit Spezialstopfen und schüttelt gut durch. Nach dem Ansäuern mit Natriumhydrogensulfat-Lösung wird Stärkelösung zugegeben, so dass sich der dunkelblaue Iod-Stärkekomplex bildet. Dann titriert man wie angegeben mit der Natriumthiosulfat-Lösung bis zur Entfärbung der Probe.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Mangan(II)-sulfat-MonohydratAchtung
H411
H318
H373-Hi
Natriumhydrogensulfat-MonohydratNatriumpyrosulfatGefahr
H318
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.verd. w=____% (2-5%)Gefahr
H314
H290
andere Stoffe Natriumthiosulfat-Lsg., Manganoxid-hydroxid, Iod-Lsg.
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien
Sammlungen Akademiebericht Bio? - logisch! (ALP Dillingen)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
ALP Dillingen (2017)Bio? - logisch!Dillingen10_1_v06
Autor Autor ALP Dillingen (MD)
bearbeitet 2017-05-09 16:34:31
erstellt 2016-04-26 18:23:20
Anzeige: