Experiment: Galvanisieren

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Ein Eisenblech elektrolytisch verkupfern
Beschreibung Vorbereitend werden die Elektrodenflächen abgeschmirgelt, mit einem benzingetränkten Wattebausch entfettet. Die Eisenplatte wird in einer Petrischale mit Salzsäure wie angegeben oberflächlich angeätzt. Das Galvanisierbad wird gemäß Anleitung aus entionisiertem Wasser, Kupfer(II)-sulfat und Schwefelsäure vorbereitet und in den Glastrog gegeben. Nach dem Einsetzen der beiden Elektroden und Einbindung in den Stromkreis galvanisiert man 5-8min lang bei einer Gleichspannung von 3V und 0,3A Stromstärke. Nach Ende der Einwirkung nimmt man die verkupferte Platte heraus, spült sie wie angegeben ab und poliert sie.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
BenzinPetroleumbenzin LigroinSdb.: 80-100 °C, Benzolgehalt < 0,1%Gefahr
H225
H304
H411
Kupfer(II)-sulfat-PentahydratAchtung
H302
H410
H318
Salzsäureverd. w=____% (<10%)Achtung
H290
Schwefelsäureverd. w=____% (5-15%)Gefahr
H290
H314
andere Stoffe Kupfer und Eisen als Elektrodenplatten, demin. Wasser
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Gebrauchsmetalle, Elektrochemie
Sammlungen LD DIDACTIC Experimentieranleitungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
LD DIDACTICSammlung ExperimentieranleitungenHürth 2016CK 4.1.1.7
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2016-07-22 12:36:10
erstellt 2016-06-30 10:08:57