Experiment: Untersuchung von Thermopapier auf Bisphenol A

Typ Lehrer-/ Schülerversuch SII
Kurzbeschreibung Bildung eines Azofarbstoffes
Beschreibung Vorbereitend wird gemäß Anleitung eine p-Nitroanilin-Lösung zubereitet. In einem Becherglas werden kleine Stückchen von Thermopapier in Natronlauge eingerührt. Man überführt einige ml der trüben Lösung (A) in ein Rggl. In einem zweiten Rggl. versetzt man gemäß Anleitung p-Nitroanilin-Lösung mit Natriumnitrit-Lösung bis Entfärbung eintritt. Von dieser Lösung gibt man wenig zum Inhalt A. Variante: Man gibt einenTropfen Natronlauge direkt aud das Thermopapier und nach 1 Min einen Tropfen aus Rggl. 2.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
NatriumnitritGefahr
H272
H301
H400
H319
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.verd. w: <2%Achtung
H290
H315
H319
4-Nitroanilin4-Nitranilin, p-NitranilinGefahr
H301+311+331
H373
H412
SalzsäureMaßlösung c= 0,1 mol/LAchtung
andere Stoffe Thermopapier
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Farbstoffe/ Pigmente, Stoffkreisläufe/ Ökologie/ Umweltchemie
Sammlungen Aulis: Handbuch der experimentellen Chemie
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Glöckner et al. (Hrsg.)Handbuch der experimentellen Chemie SIIKöln 1997Band 04 3.1.4.08AH. J. Bader et al., Chemie und Gesellschaft
Autor Robyn Handel
bearbeitet 2017-03-23 15:28:34
erstellt 2016-07-15 18:50:52
Anzeige: