Experiment: Modellversuch zur katalytischen Abgasreinigung

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Reaktionen mit Methan, Kohlenstoffmonoxid und Stickoxiden
Beschreibung Vorbereitend wird das Platinnetz intensiv ausgeglüht. Gemäß Anleitung und Versuchsskizze platziert man ein schwer schmelzbares Verbrennungsrohr mit geringem Durchmesser zwischen zwei Kolbenprober, die in Stative eingespannt sind. Der eine Kolbenprober ist zunächst mit Kohlenstoffmonoxid und Stickstoffdioxid (im Folgeversuch mit Methangas und Stickstoffdioxid) wie angegeben befüllt, das Verbrennungsrohr mit dem Platinnetz ausgestattet. Man erhitzt das Rohr bis zur schwachen Glut und drückt das Gasgemisch mehrfach darüber in jeweils anderen Kolbenprober. Am Ende leitet man das Reaktionsprodukt in Barytwasser.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand, heißes / tiefkaltes Material, Einatmen / Hautkontakt und Explosion
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Bariumhydroxid-LösungBarytwasserwässrig, gesättigt (w: ca. 7%)Gefahr
H314
H302+332
Kohlenstoffmonoxidfreies GasGefahr
H220
H360D
H331
H372
Methanfreies GasGefahr
H220
StickstoffdioxidDistickstofftetroxidfreies GasGefahr
EUH071
H270
H330
H314
andere Stoffe Stickstoff, Kohlenstoffdioxid
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Aufgrund der potenziellen Explosivität der Gasmischung und der Giftigkeit der eingesetzten Gase muss der Versuch in einem Abzug hinter einer Splitterschutzscheibe durchgeführt werden (P260). Die Explosivität kann durch Verdünnen mit Stickstoff verringert werden. Beim Befüllen des Kolbenprobers mit Methan aus der Gasleitung kann der hohe Gasdruck den Kolben rasch hinaustreiben.
Vorkehrungen
Kategorien Stoffkreisläufe/ Ökologie/ Umweltchemie
Sammlungen Aulis: Handbuch der experimentellen Chemie
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Glöckner et al. (Hrsg.)Handbuch der experimentellen Chemie SIIKöln 1997Band 04 3.1.4.14H. J. Bader et al., Chemie und Gesellschaft
Autor Robyn Handel
bearbeitet 2017-03-23 15:26:39
erstellt 2016-07-20 17:44:10