Experiment: Gallussäure/Benzochinon-Batterie

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Spannungsquelle mit zwei organischen Substanzen
Beschreibung Die Apparatur wird gemäß Beschreibung und Schemazeichnung zusammengebaut. Das Gefäß wird mit Gallussäure-Natronlauge-Lösung wie angegeben befüllt. Eine Kohlefolie wird als Elektrode eingehängt. In den vorbereiteten Blumentopf bringt man eine Schwefelsäure-Benzpchinon-Suspension ein sowie ebenfalls eine Kohlefolie. Man misst die Ruheklemmenspannung. Die Batterie wird zur Messung der Elektrodenpotentiale über eine Ionenbrücke mit einem weiteren Becherglas verbunden, das eine Silber-/Silberchloridelektrode in einer Kaliumchlorid-Lösung enthält.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
p-Benzochinon1,4-Benzochinon, p-ChinonGefahr
H301+331
H319
H335
H315
H410
Gallussäure-Monohydrat3,4,5-TrihydroxybenzoesäureAchtung
H315
H319
H335
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.Maßlösung c= 1 mol/LGefahr
H314
H290
Schwefelsäureverd. w=____% (5-15%)Gefahr
H290
H315
H319
andere Stoffe
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Elektrochemie
Sammlungen Fachzeitschriften AULIS-Verlag
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Aulis-VerlagPdN Chemie in der SchuleHallbergmoos2016 (65) /624 fRosenberg, D. et al., Organische Batterien mit Gallussäure, ...
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2016-09-19 18:29:09
erstellt 2016-09-19 18:07:58
Anzeige: