Experiment: Wunderkerzen unter Wasser

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Wasserstoff-Freisetzung und -verbrennung
Beschreibung Man umwickelt 5 Wunderkerzen mit Klebefilm eng aneinanderliegend bis auf die oberen 2 cm, an denen man das Bündel in Brand setzt. Brennend taucht man es dann im Abzug in ein großes, evtl. dickwandiges Glas mit Wasser.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand, heißes / tiefkaltes Material und Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
nitrose GaseStickoxideSammelbez. für gasförmige Stickstoff-Oxide Gefahr
EUH071
H270
H330
H314
Wasserstofffreies GasGefahr
H220
andere Stoffe Wunderkerzen
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: Experiment mit beherrschbaren Risiken, besitzt sehr hohen Motivationswert
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Reaktionen mit Sauerstoff, Feuer & Flamme, Schauversuche
Sammlungen Fachzeitschriften AULIS-Verlag, Akademiebericht Chemie? Aber sicher! (ALP Dillingen)
Linkhttp://netexperimente.de/chemie/36.html
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Aulis-VerlagPdN Chemie in der SchuleHallbergmoos2016 (65) /743Baumann et al., Redoxreaktionen
ALP DillingenChemie? Aber sicher!Dillingen2. Auflage 25-27
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-07-30 21:31:17
erstellt 2016-10-16 11:39:52