Experiment: Chlorfreisetzung aus Hypochlorit-Lösung und säurehaltigen Reinigern

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Simulation zu einem 'klassischem' Unfallgeschehen im Haushalt
Beschreibung Man stellt in je einem 100ml-Becherglas Chlorbleichlauge (hypochlorithaltiger Hygienereiniger) und 00-Urinsteinentferner (säurehaltig) bereit und stellt jeweils eine Einwegpipette zur Entnahme hinein. Vorbereitend belegt man eine Petrischale mit einem Rundfilterpapier und tränkt dieses mit Kaliumiodid-Lösung. In einem 50ml- Becherglas bringt man nun Pipettenportionen der jeweilgen Flüssigkeiten zueinander, stülpt die vorbereitete Petrischale als Deckel darüber und beobachtet dabei die farbliche Reaktion. Nach einigen Minuten lüftet man kurz den Deckel mit dem Filterpapier, nimmt sehr vorsichtig durch Zufächeln eine kurze Geruchsprobe und deckt das Gefäß wieder ab.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Chlorfreies GasGefahr
EUH071
H270
H330
H319
H315
H410
Natriumhypochlorit-Lösungwässrig, aktives Chlor: unter 10%Gefahr
EUH031
H314
H400
andere Stoffe haushaltsübliche Bleichlauge (hypochlorithaltiger Hygienereiniger), säurehaltiger WC-Reiniger (Urinsteinentferner)
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Achtung! Das 'chemische' Riechen vorab üben und trainieren! Die Lehrkraft sammelt alle Ansätze nach dem Versuch ein und stellt sie in den Abzug! Raum während des Experiments gut lüften!
Vorkehrungen
Kategorien Redoxreaktionen, Sicherheitserziehung
Sammlungen
Linkhttps://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/chemie/gym/fb3/modul1/2_mat_4/e4_030/e4_030_li_chlorreinigerunfall.pdf
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
sieheLink
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2016-11-03 11:04:33
erstellt 2016-11-03 10:59:53
Anzeige: