Experiment: Alkalimetalle darbieten/ Schnittflächen vergleichen

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Risikominimierung durch sichere Handhabung
Beschreibung Die meist unter Paraffinöl (manchmal unter Petroleum) aufbewahrten Metallbrocken werden mit der Pinzette oder Metallzange entnommen, mit Filterpapier abgetupft. Man schneidet von den weichen Metallen mit einem Messerchen max. erbsengroße Stücke ab und entrindet sie allseitig. Größere Stücke sofort in das Gefäß mit Schutzflüssigkeit zurücklegen, kleine Reste und Krusten zur Entsorgung immer in Brennspiritus abreagieren lassen - bei Kalium in Butanol. Weitere Details zur Entsorgung werden der Anleitung entnommen.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand, Einatmen / Hautkontakt und Explosion
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Kaliumin ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
Lithiumin ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
Natriumin Petroleum o. ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
andere Stoffe Brennspiritus, Butanol
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Schüler bei Experimenten mit Alkalimetallen immer durch Schutzscheibe schützen!
Vorkehrungen
Kategorien Redoxreaktionen, Schauversuche, Stoffeigenschaften
Sammlungen Akademiebericht Chemie? Aber sicher! (ALP Dillingen)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
ALP DillingenChemie? Aber sicher!Dillingen2. Auflage 07-01 / 07-26
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-01-13 18:50:40
erstellt 2017-01-10 16:18:25