Experiment: Ammoniaknachweis

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Freisetzung von Ammoniak mit einer starken Base
Beschreibung Reagenzglasversuch: Man gibt zu etwas Ammoniumchlorid wie angegeben ein Plätzchen Natriumhydroxid. Ein Wattebausch der mit verd. Kupfersulfat-Lösung getränkt wurde, wird sofort in die Öffnung des Rggl. gegeben.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Ammoniakfreies GasGefahr
EUH071
H221
H331
H314
H410
H280
AmmoniumchloridSalmiakAchtung
H302
H319
Kupfer(II)-sulfat-Lösungverd., (w: <25%)Achtung
H411
H302
H315
H319
NatriumhydroxidÄtznatronPlätzchenGefahr
H314
H290
andere Stoffe Tetrammindiaquakupfer(II)-Komplex
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Nachweise/ Analytik
Sammlungen Akademiebericht Chemie? Aber sicher! (ALP Dillingen)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
ALP DillingenChemie? Aber sicher!Dillingen2. Auflage 09-07
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-01-20 20:29:07
erstellt 2017-01-20 19:03:43