Experiment: Brennstoffzelle - basisch

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Mit Nickelnetzelektroden im Glastrog
Beschreibung Vorbereitend werden die Nickelnetzelektroden durch Bad in Palladium(II)-chlorid-Lösung frisch palladiniert. Man baut die Brennstoffzelle mit der Schaumstofftrennwand und den beiden Netzelektroden wie angegeben zusammen und befüllt sie mit Kalilauge. Aus den Gasflaschen wird langsam ein kleiner Gasstrom von Wasserstoff und von Sauerstoff (3 Bläschen /sec)an die Elektroden geführt. Nach 5 min wird der Gaszustrom jeweils wie angegeben reduziert. Nach 15-20 min ist die Zelle aufgeladen. Mit einem Kleinelektromotor kann de Strom abgenommen und demonstriert werden.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand und Explosion
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Palladium(II)-chlorid-Lösungwässrig, w=______ % (<10%)Gefahr
H317
H290
SauerstoffDruckgasGefahr
H270
H280
WasserstoffDruckgasGefahr
H220
H280
andere Stoffe Wasser
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Elektrochemie
Sammlungen Akademiebericht Chemie? Aber sicher! (ALP Dillingen)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
ALP DillingenChemie? Aber sicher!Dillingen2. Auflage 23-29
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-07-26 11:12:34
erstellt 2017-07-26 11:10:56
Anzeige: