Experiment: CfL: Verbrennen von festen, flüssigen und gasförmigen Brennstoffen

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Nachweis der Reaktionsprodukte einiger Brennstoffe aus dem Alltag
Beschreibung Man entzündet in einer Porzellanschale die entsprechenden flüssigen und festen Stoffproben und weist die Reaktionsprodukte wie in "CfL: Nachweis von Kohlenstoffdioxid und Wasser als Reaktionsprodukte beim Verbrennen von Kerzenwachs" beschrieben nach. Beim Nachweis der Verbrennungsprodukte von Gasen hält man lediglich das kalte bzw. das mit Kalkwasser gespülte Becherglas über die Flamme des Brenners oder des Feuerzeuges.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
CalciumhydroxidLöschkalk, WeißkalkGefahr
H315
H318
H335
Ethanol (Brennspiritus)mit 2-Butanon u.a. vergälltGefahr
H225
H319
Methanfreies GasGefahr
H220
andere Stoffe Papier, Kalkwasser
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Einführung Chemische Reaktion, Reaktionen mit Sauerstoff, Feuer & Flamme, Nachweise/ Analytik
Sammlungen Chemie fürs Leben (Chemiedidaktik Rostock)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Flint et al.Chemie fürs Leben - alltag- und schülerorientierte UnterrichtseinheitenRostock(E) KOC15-16CfL - am Beispiel von Kerzen, Oxi-Reinigern und Campinggas
Autor Chemiedidaktik Rostock
bearbeitet 2017-11-13 18:06:02
erstellt 2017-08-03 13:36:24
Anzeige: