Experiment: CfL: Reaktion von Zitronenreiniger und „Rohrfrei“

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Neutralisationsreaktion zwischen sauren und alkalischen Reinigern
Beschreibung In das Reagenzglas wiegt man wie beschrieben 4-6 g festes „Rohrfrei“ ein. Dann gibt man in den Messzylinder 5 mL „Kalweg“ (enth. Zitronensäure), 20 Tropfen Universalindikator, füllt auf 50 mL mit Wasser auf und gießt den Inhalt zügig in das Reagenzglas.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Citronensäure-MonohydratZitronensäureAchtung
H319
NatriumhydroxidÄtznatronPlätzchenGefahr
H314
H290
Universalindikator, flüssigSkala pH 4-10; enth. EthanolAchtung
H226
H319
andere Stoffe "Rohrfrei" und "Kalweg"
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: nahezu risikofreier Standardversuch
Sicherheitshinweise Gefahr bei Augenkontakt! "Rohrfrei" in Gefahrstoffen durch Natriumhydroxid ersetzt!
Vorkehrungen
Kategorien Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen
Sammlungen Chemie fürs Leben (Chemiedidaktik Rostock)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Flint et al.Chemie fürs Leben - alltag- und schülerorientierte UnterrichtseinheitenRostock(A) ZR128CfL - am Beispiel von Zitronensaft und "Rohrfrei"
Autor Chemiedidaktik Rostock
bearbeitet 2018-01-02 16:08:58
erstellt 2017-08-27 19:04:11
Anzeige: