Experiment: CfL: Reaktion von Natriumhydrogencarbonat mit anderen Säuren

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Verdrängungsreaktion - starke und schwache Säure
Beschreibung In die Reagenzgläser gibt man je 0,25 g Natriumhydrogencarbonat und fügt dann jeweils 5 mL der verschiedenen Säurelösungen hinzu.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Citronensäure-MonohydratZitronensäureAchtung
H319
EssigsäureEthansäure, verd.w=____% (10-25%)Achtung
H314
SalzsäureMaßlösung c= 0,1 mol/LAchtung
H290
Schwefelsäurekonz. w: >15%Gefahr
H314
H290
andere Stoffe
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: nahezu risikofreier Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Ionen/ Salze, Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen
Sammlungen Chemie fürs Leben (Chemiedidaktik Rostock)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Flint et al.Chemie fürs Leben - alltag- und schülerorientierte UnterrichtseinheitenRostock(A) ZR132CfL - am Beispiel von Zitronensaft und "Rohrfrei"
Autor Chemiedidaktik Rostock
bearbeitet 2018-01-03 12:02:00
erstellt 2017-08-27 19:34:18
Anzeige: