Experiment: CfL: Aufnahme einer Titrationskurve mit Aludrox®

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Ampholytischer Übergang von Aluminiumhydroxid in stark saurer bis hin zur stark basischen Lösung dargestellt werden.
Beschreibung In ein Becherglas gibt man 150 ml 0,1 molare Salzsäure und eine gemörserte Tablette Aludrox®. Die Lösung wird auf etwa 40°C temperiert und 15 Minuten gerührt. Anschließend filtriert man die Lösung in das zweite Becherglas und fügt aus der Bürette unter Rühren und pH-Wert-Kontrolle insgesamt 60 ml einer 0,5 molaren Natronlauge in 1-ml-Schritten hinzu. Es muss jeweils kurz gewartet werden, bis der pH-Wert konstant bleibt. Die zugegebene Menge an Natronlauge und der jeweilige pH-Wert werden notiert und anschließend in einer Grafik dargestellt.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.Maßlösung c= 0,1 mol/LAchtung
H290
H314
SalzsäureMaßlösung c= 0,1 mol/LAchtung
H290
andere Stoffe Aludrox®-Tablette
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: nahezu risikofreier Standardversuch
Sicherheitshinweise Natronlauge soll 0,5 molar sein! Aludrox® enthält Aluminiumhydroxid.
Vorkehrungen
Kategorien Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen, Nachweise/ Analytik
Sammlungen Chemie fürs Leben (Chemiedidaktik Rostock)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Flint et al.Chemie fürs Leben - alltag- und schülerorientierte UnterrichtseinheitenRostock(C) ZR315CfL - in der Sekundarstufe II
Autor Chemiedidaktik Rostock
bearbeitet 2017-11-21 10:38:42
erstellt 2017-09-12 14:54:29
Anzeige: