Experiment: Zuckerkohle aus Saccharose

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Herstellung und Verwendung von Aktivkohle
Beschreibung Ein großes Rggl. wird 1 cm hoch mit Kristallzucker gefüllt. Man setzt einige tropfen Wasser und 2-3 ml Konz. Schwefelsäure zu und stellt den Ansatz in den laufenden Abzug. Die so gewonnene Zuckerkohle wird gründlich mit Wasser ausgewaschen und getrocknet. Anschließend versetzt man im Kolben verdünnte Farbstofflösungen (Methylenblau, Universalindikator) mit 1-2 Spatelportionen der pulverisierten Zuckerkohle, schwenkt kräftig und filtriert ab.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
FuchsinC.I. 42510, Magenta, Rosanilin, Basic Violet enthält Basic Red 9 (211-189-6)Gefahr
H315
H319
H350
H410
Methylenblau-LösungLÖFFLERs Methylenblau-Lsg.enth. <25% EthanolAchtung
H226
Schwefeldioxidfreies GasGefahr
EUH071
H331
H314
Schwefelsäurekonz. w: ca. 96%Gefahr
H290
H314
Universalindikator, flüssigSkala pH 4-10; enth. EthanolAchtung
H319
H225
andere Stoffe Zucker, Zuckerkohle
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Fuchsin als Farbstoff sollte nicht mehr verwendet werden!
Vorkehrungen
Kategorien Lösen/ Mischen/ Trennen, Kohlenhydrate
Sammlungen
Quellen
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-09-26 15:21:15
erstellt 2017-09-26 15:16:46