Experiment: Endotherme Reaktion von Salzen

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Reaktion von Ammoniumthiocyanat mit Bariumhydroxid
Beschreibung Ein Erlenmeyerkolben wird mit Spatelportionen von Bariumhydroxid und Ammoniumthiocyanat befüllt und mit einem Adsorptionsstopfen versehen. Die Stoffe werden durch Schütteln vermischt. Man stellt den Kolben sofort auf ein befeuchtetes Schwämmchen. Die endotherme Reaktion führt zum Festfrieren des Gefäßes auf dem Schwamm.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Ammoniakfreies GasGefahr
EUH071
H221
H331
H314
H410
H280
AmmoniumthiocyanatAchtung
EUH032
H302+312+332
H412
H318
Bariumhydroxid-OctahydratGefahr
H302+332
H314
Bariumthiocyanat-HydratAchtung
EUH032
H302+312+332
H412
andere Stoffe Wasser
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Energetik/ Katalyse/ Kinetik
Sammlungen Akademiebericht Chemie? Aber sicher! (ALP Dillingen)
Linkhttp://www.chemieunterricht.de/dc2/energie/en-v03.htm
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Internetsiehe LinkBlume (2005)
ALP DillingenChemie? Aber sicher!Dillingen2. Auflage 06-06
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-01-09 22:16:27
erstellt 2014-09-24 00:00:00