Experiment: Hydroxid-Fällung in der Petrischale

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Bildung von Kupferhydroxid in der OH-Projektion
Beschreibung Unter Projektion mit dem OHP gibt man in eine Petrischale, die ca. 1 cm hoch mit Wasser gefüllt ist, auf die gegenüberliegenden Randbereiche zum einen etwas Kupferchlorid (alternativ: Eisen(III)- oder Mangan(II)-chlorid) und zum anderen einige Plätzchen Ätznatron.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Eisen(III)-chlorid-HexahydratGefahr
H302
H315
H318
H290
Kupfer(II)-chlorid-DihydratAchtung
H315
H410
H302+312
H318
Mangan(II)-chlorid-TetrahydratGefahr
H301
H318
H373-Hi
NatriumhydroxidÄtznatronPlätzchenGefahr
H314
H290
andere Stoffe Kupfer(II)-hydroxid, Natriumchlorid-Lösung
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Ionen/ Salze
Sammlungen Schmidkunz / Rentzsch Chemische Freihandversuche
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
SchmidkunzChemische Freihandversuche IIHallbergmoos 2011279715.04
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-10-25 12:36:12
erstellt 2014-10-25 11:59:12