Experiment: Katalytisches Cracken (nach PHYWE)

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Zerlegung längerkettiger Kohlenwasserstoffmoleküle mittels Perlkatalysator (Pt)
Beschreibung Ein Rundkolben mit Paraffinöl und Perlkatalysator wird durch einen Heizpilz erhitzt. Über eine Destillierbrücke werden die Crackprodukte (Gase und Dämpfe) in einen zweiten Rundkolben mit seitlichem Ansatz geleitet, der in kaltem Wasser steht. Die gasförmigen Produkte werden über einen Dreiwegehahn zu einem Kolbenprober geführt. Die Destillierbrücke trägt ein Thermometer (bis 250 °C).
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand, heißes / tiefkaltes Material und Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
1-ButenButylenfreies GasGefahr
H220
n-HexanGefahr
H225
H304
H361f
H373
H315
H336
H411
iso-OctanGefahr
H225
H304
H315
H336
H410
ParaffinölParaffinöl, Vaselinöl, Paraffinum liquidumdünnflüssigGefahr
H304
andere Stoffe Perlkatalysator, unspez. Kohlenwasserstoffe als Crackprodukte mit vergleichbarem Gefahrenpotential
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Lösen/ Mischen/ Trennen, Kohlenwasserstoffe, Energetik/ Katalyse/ Kinetik
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 197600627165(2)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-10-28 09:56:20
erstellt 2014-10-27 16:28:13