Experiment: Bleiakkumulator (Modell)

Typ Lehrerversuch / nicht für Lehrerinnen i.g.A.
Kurzbeschreibung Redoxreaktionen beim Laden und Entladen
Beschreibung Zwei Bleiplatten bzw. -bleche tauchen in einem Gefäß in etwa 30%ige Schwefelsäure. An der Oberfläche entsteht sofort eine Bleisulfat-Schicht. Die Platten sind für den Ladevorgang mit einer Gleichstromquelle (4,5 V) verbunden, zum Entladen mit einem Glühlämpchen oder Motor/ Rotor. Beim etwa 3-5-minütigen Ladevorgang wird das Bleisulfat zu Blei(IV)-oxid bzw. zu elementarem Blei umgesetzt.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Blei(II)-sulfatGefahr
H302+332
H373
H410
H360Df
Blei(IV)-oxidGefahr
H360Df
H302+332
H373
H410
Schwefelsäurekonz. w: >15%Gefahr
H314
H290
andere Stoffe Bleiblech
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Redoxreaktionen, Elektrochemie
Sammlungen Akademiebericht Chemie? Aber sicher! (ALP Dillingen)
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 197600627146 (5)
ALP DillingenChemie? Aber sicher!Dillingen2. Auflage 23-27
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-07-26 10:39:50
erstellt 2014-10-29 14:41:29
Anzeige: