Experiment: Ammoniak-Darstellung (macro)

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Reaktion von Natriumchlorid mit Ammoniakwasser
Beschreibung Mit einem Gasentwickler (Tropftrichter auf Kolben mit seitl. Abgang) bereitet man durch Auftropfen von Ammoniak-Lösung auf Ätznatron Ammoniak-Gas. Anschließend wird das Gas durch ein Trockenrohr mit Natronkalk geleitet und getrocknet. Feuchtes Lackmus-Papier zeigt die alkalische Reaktion.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Ammoniak-Lösungkonz. w=_____ % (10-25%)Gefahr
H314
H335
H400
Ammoniakfreies GasGefahr
EUH071
H221
H331
H314
H410
H280
NatriumhydroxidÄtznatronPlätzchenGefahr
H314
H290
andere Stoffe Lackmus-Papier
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 197600627130 (1)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-11-01 17:18:57
erstellt 2014-11-01 12:58:18