Experiment: Einwirken von Schwefelsäure auf Metalle

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Bildung von Metallsulfaten
Beschreibung Reagenzglasversuch: Man versetzt Eisenspäne bzw. Zinkgranalien mit verd. Schwefelsäure. Unter Auflösung der Metalle entstehen Salzlösungen.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Schwefelsäureverd. w=____% (5-15%)Gefahr
H290
H314
andere Stoffe Eisenspäne, Zinkgranalien, Zink- und Eisensulfat-Lösung
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Gebrauchsmetalle, Ionen/ Salze, Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 197600627128 (5)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-11-01 17:17:20
erstellt 2014-11-01 13:57:37