Experiment: Metalle reagieren mit Chlor

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Effektvolle Darstellung von Metallchloriden aus den Elementen
Beschreibung Drei Standzylinder, deren Boden von einer Sandschicht bedeckt ist, werden mit Chlorgas befüllt, abgedeckt und bereit gestellt. a) und b) Mit der Tiegelzange nimmt man Büschel von Eisenwolle (alternativ: Kupferwolle), erhitzt sie in der Brennerflamme und hält sie in den Standzylinder. c) Aus einem Reagenzglas lässt man langsam Antimonpulver in das Chlorgas rieseln. Die Reaktion erfolgt unter Feuererscheinung.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
AntimonPulverAchtung
H335
Antimon(III)-chloridGefahr
H314
H411
ChlorDruckgasGefahr
EUH071
H280
H270
H330
H319
H315
H410
Eisen(III)-chloridwasserfreiGefahr
H290
H302
H315
H317
H318
Kupfer(II)-chlorid-DihydratAchtung
H315
H410
H302+312
H318
andere Stoffe Eisenwolle, Kupferwolle
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Atombau/ PSE/ Elementgruppen, Redoxreaktionen
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 197600627113 (5)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-11-07 09:59:33
erstellt 2014-11-05 11:40:34
Anzeige: