Experiment: Chlorknallgas-Reaktion

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Bildung von Chlorwasserstoff aus den Elementen
Beschreibung Man befüllt einen kleinen starkwandigen Standzylinder mit Chlorgas und deckt ihn ab. Ein zweiter Zylinder wird mit Wasserstoff gefüllt und ebenfalls abgedeckt. Öffnung auf Öffnung setzt man die beiden Gefäße übereinander und entfernt die Abdeckscheiben. Die beiden Gase werden durch mehrfachen 180°-Schwenk vermischt. Man setzt die Abdeckplatten ein, trennt sie beiden Zylinder und hält sie nacheinander an die Brennerflamme, wo sich explosionsartig Chlorwasserstoff bildet (Nachweis mit Indikatorpapier).
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Explosion
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
ChlorwasserstoffwasserfreiGefahr
EUH071
H331
H314
ChlorDruckgasGefahr
EUH071
H280
H270
H330
H319
H315
H410
Wasserstofffreies GasGefahr
H220
andere Stoffe
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Leuchtröhrenlicht oder direktes Sonnenlicht am Arbeitsplatz vermeiden!
Vorkehrungen
Kategorien Atombau/ PSE/ Elementgruppen, Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 197600627111 (3)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-11-07 10:01:52
erstellt 2014-11-05 12:28:48
Anzeige: