Experiment: Chlorwasserstoff in Aceton

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Auslösen der Protolyse bei Wasserzugabe
Beschreibung Trockener Chlorwasserstoff (Gas ggf. durch Waschflasche mit konz. Schwefelsäure leiten) wird unter Messung der elektrischen Leitfähigkeit in einem Becherglas in eine vorgelegte Portion wasserfreies Aceton eingeleitet. Nach 1-2 min lässt man langsam Wasser in das HCl-Aceton-Gemisch laufen.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
AcetonPropanonGefahr
EUH066
H225
H319
H336
ChlorwasserstoffwasserfreiGefahr
EUH071
H331
H314
Salzsäurew=____% (10-25%)Achtung
H290
H335
H314
Schwefelsäurekonz. w: ca. 96%Gefahr
H290
H314
andere Stoffe dest. Wasser
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Stoffeigenschaften, Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 197600627103 (8)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-11-09 20:03:55
erstellt 2014-11-09 19:11:04
Anzeige: