Experiment: Natriumchlorid aus den Elementen (I)

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Natriummetall reagiert im Chorgasstrom
Beschreibung Chlorgas wird im Gasentwickler durch Auftropfen von konz. Salzsäure auf Kaliumpermanganat erzeugt. Man führt es zunächst zum Entwässern durch eine Waschflasche mit konz. Schwefelsäure und dann durch ein Verbrennungsrohr, in dem sich 2-3 halberbsengroße, entrindete und getrocknete Stückchen Natrium befinden. Das ausgeleitete überschüssige Chlor wird in den Abzug oder in eine großes Gefäß mit Aktivkohle eingeleitet. Dann wird das Reaktionsrohr stark erhitzt, bis Natrium mit gelber Flamme reagiert. Nach Ende der Reaktion kann man Natriumchlorid von der Wand des Verbrennungsrohres abkratzen, mit wenig Wasser aufnehmen und aus der Lösung auf dem Objektträger langsam auskristallisieren lassen.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand, heißes / tiefkaltes Material und Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Chlorfreies GasGefahr
EUH071
H270
H330
H319
H315
H410
KaliumpermanganatGefahr
H272
H302
H410
H314
Natriumin Petroleum o. ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
Salzsäurekonz. (w: >25%)Gefahr
H314
H335
H290
Schwefelsäurekonz. w: ca. 96%Gefahr
H290
H314
andere Stoffe Aktivkohle, Natriumchlorid
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Ionen/ Salze
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf270 chemische SchulversucheMünchen 19760062792 (2)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-12-10 09:38:49
erstellt 2014-11-12 10:56:19
Anzeige: