Experiment: Das erhitzte Protein

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Qualitativer Stickstoffnachweis in Proteinen
Beschreibung Reagenzglasversuch: Man übergießt etwas gekochtes Hühnereiweiß mit einigen ml Natronlauge und erhitzt das Gemisch über der Brennerflamme. Ein Stück angefeuchtetes Indikatorpapier wird in die aufsteigenden Dämpfe an der Reagenzglasöffnung gehalten.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und heißes / tiefkaltes Material
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Ammoniakfreies GasGefahr
EUH071
H221
H331
H314
H400
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.verd. w= 10%Gefahr
H314
H290
andere Stoffe gekochtes Hühnereiweiß o. Gelatine, Universalindikatorpapier
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Aminosäuren/ Proteine/ Enzyme, Nachweise/ Analytik, Speisen & Getränke
Sammlungen Schmidkunz / Rentzsch Chemische Freihandversuche
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Häusler/ Rampf/ ReicheltExperimente für den ChemieunterrichtMünchen
SchmidkunzChemische Freihandversuche IIHallbergmoos 2011279726.07
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-11-24 14:54:56
erstellt 2014-11-23 21:28:34
Anzeige: