Experiment: Alkalimetalle reagieren mit Wasser.

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Ionenbildung unter Wasserstoff-Freisetzung
Beschreibung Eine Kristallisierschale wird mit dest. Wasser und ein Paar Tropfen Tensidlösung gefüllt. An zwei gegenüberliegenden Randstellen biegt man zwei Kupferdrahtstücke, die in die Lösung tauchen und mit einer 5 .. 8 V Gleichspannungsquelle und einem Strommessgerät verbunden sind. Man setzt einen kleinen Würfel (2mm KL) Natrium (später: Lithium, Kalium) auf die Wasseroberfläche und lässt ihn reagieren. Man beobachtet die steigende Stromstärke.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand, Einatmen / Hautkontakt, Explosion und Splitter / Scherben / scharfe Kanten
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Kaliumin ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
Lithiumin ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
Natriumin Petroleum o. ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.w=____% (>5%)Gefahr
H314
H290
Wasserstofffreies GasGefahr
H220
andere Stoffe Tensid-Lösung, Kupferdrähte
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Atombau/ PSE/ Elementgruppen, Redoxreaktionen
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Keune/ BoeckChemische Schulexperimente Bd. 1Berlin 19983-06-032197-337(1)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-12-01 21:14:43
erstellt 2014-12-01 18:42:51
Anzeige: