Experiment: Natriumchlorid aus den Elementen (II)

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Reaktion von Natrium mit Chlor
Beschreibung Ein Standzylinder, dessen Boden mit Sand abgedeckt ist, wird mit Chlorgas befüllt. Man schmilzt ein Rggl. seitlich unten an der heißen Brennerflamme auf, so dass ein Loch entsteht. Nach dem Abkühlen des Glases wirft man eine frisch entrindetes und getrocknetes Stück Natrium - etwa halberbsengroß - hinein, erwärmt das Metall über dem Brenner bis zur Schmelze und hängt das Reagenzglas in die Chloratmosphäre. Der einsetzende Natriumbrand erzeugt einen weißen Rauch.
Schadensrisiken keine
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Chlorfreies GasGefahr
EUH071
H270
H330
H319
H315
H410
KaliumpermanganatGefahr
H272
H302
H410
H314
H361d
H373
Natriumin Petroleum o. ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
Salzsäurekonz. (w: >25%)Gefahr
H335
H290
H314
andere Stoffe Natriumchlorid
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Achtung! Keine Geschmacksprobe beim weißen Feststoff! Bildung von Natriumoxid und Natriumperoxid möglich!
Vorkehrungen
Kategorien Ionen/ Salze, Redoxreaktionen
Sammlungen
Linkhttp://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/04_00.htm
Quellen
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-12-12 17:46:39
erstellt 2014-12-10 09:52:26