Experiment: Magnesium reagiert mit Sand

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Darstellung von elementarem Silicium
Beschreibung Etwas Magnesiumpulver wird mit der eineinhalbfachen Menge Seesand im Rggl. gut vermischt. Man erhitzt mit kleiner Brennerflamme, bis die heftige Reaktion einsetzt. Nach dem Abkühlen gibt man Salzsäure hinzu und löst Magnesiumoxid und Magnesiumsilicid auf. Der entstehende Siliciumwasserstoff (Silan) entzündet sich an der Luft.
Schadensrisiken durch Entzündung / Brand, heißes / tiefkaltes Material und Einatmen / Hautkontakt
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
MagnesiumPulver, phlegmatisiertGefahr
H228
H261
H252
Salzsäureverd. w=____% (<10%)Achtung
H290
H315
H319
H335
andere Stoffe Seesand, Silicium, Magnesiumoxid, verd. Magnesiumchlorid-Lösung
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Reaktionen mit Sauerstoff, Gebrauchsmetalle
Sammlungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Keune/ BoeckChemische Schulexperimente Bd. 1Berlin 19983-06-032197-3110 (43)
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2014-12-20 18:45:14
erstellt 2014-12-20 07:07:31
Anzeige: