Experiment: Brönstedt Säuren - Bedeutung des Wassers bei sauren Lösungen (2)

Typ Lehrer-/ Schülerversuch
Kurzbeschreibung Aciditätvergleich einer wässrigen und einer acetonischen Citronensäure-Lösung
Beschreibung Jeweils in einem Becherglas werden gemäß Anleitung die Portionen Citronensäure zum Einen in Aceton und zum Anderen in dest. Wasser gelöst. Die Lösungen werden auf jeweils drei Rggl. verteilt. In das erste Rggl. gibt man etwas Lackmuspapier, dem zweiten wird ein Stückchen Magnesiumband und dem dritten ein kleines Stückchen Marmor hinzugegeben.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
AcetonPropanonGefahr
EUH066
H225
H319
H336
Citronensäure-MonohydratZitronensäureAchtung
H319
MagnesiumBand, StückeAchtung
H228
andere Stoffe Lackmus-Papier, Marmorstückchen, geringe Mengen Wasserstoff und Kohlendioxid
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: risikoarmer Standardversuch
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Säuren und Alkalien/ S-B-Reaktionen
Sammlungen PHYWE Experimentieranleitungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
PHYWE SystemeSammlung ExperimentieranleitungenGöttingen 2013III Säuren, Basen, Salze 1.16P7158500d.pdf
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2016-07-25 12:24:14
erstellt 2015-11-19 11:17:10
Anzeige: