Experiment: Beilsteinprobe

Typ Lehrer-/ Schülerversuch SII
Kurzbeschreibung Nachweis von Halogenen in organischen Verbindungen
Beschreibung In eine Abdampfschale gibt man gemäß Anleitung eine kleine Portion Benzin, in eine andere eine Spatelportion PVC-Pulver. Man glüht ein Stück Kupferblech in der Brennerflamme aus, taucht es zunächst in das Benzin und hält es erneut in die Brennerflamme. Danach taucht man das Blech in das PVC-Pulver und bringt es in die Brennerflamme.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und heißes / tiefkaltes Material
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
FAM-NormalbenzinBenzin DIN 51635Sdb: 65-95 °C, Benzolgehalt <0,1Vol% Gefahr
H225
H304
H315
H336
H411
ChlorwasserstoffwasserfreiGefahr
EUH071
H331
H314
andere Stoffe PVC-Pulver, div. unspez. Chlorkohlenwasserstoffe, teils mit kanz.Potential
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Abzug benutzen! Gasbrennerflamme und Abdampfschale mit Benzin in weitem Abstand handhaben! Risiken im Umgang mit dem Gasbrenner beachten: Standsicherheit herstellen! Flamme regulieren! Ausströmen von unverbranntem Gas (hochentzündliches und in Verbindung mit Luft explosives Gemisch) verhindern! Ggf. Not-Aus-Schalter nutzen!
Vorkehrungen
Kategorien Halogenkohlenwasserstoffe, Nachweise/ Analytik
Sammlungen PHYWE Experimentieranleitungen
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
PHYWE SystemeSammlung ExperimentieranleitungenGöttingen 2013IV Organische Chemie 1.7P7170600
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2016-01-26 09:50:00
erstellt 2016-01-25 17:55:01
Anzeige: