Experiment: Silber-Nanopartikel aus dem Nanoreaktor

Typ Lehrer-/ Schülerversuch SII
Kurzbeschreibung Nutzung des Leidenfrost-Phänomens
Beschreibung Ein Heizrührer wird gemäß Anleitung zu einem Leidenfrost-Reaktor umgebaut. Die Arbeit mit dieser Apparatur erfolgt bei sehr hohen Temperaturen (350-400 °C). Die benötigten Lösungen stellt man in der angegebenen Konzentration bereit. Man erzeugt wie beschrieben zunächst mit dest. Wasser einen Leidenfrost-Tropfen, anschließend mit stark verdünnter Natriumcitrat-Lösung. Diesem Tropfen wird dann die stark verdünnte Silbernitrat-Lösung zugesetzt.
Schadensrisiken durch heißes / tiefkaltes Material
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Silbernitrat-LösungMaßlösung, 0,1NAchtung
H410
H290
H314
andere Stoffe Natriumcitrat
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise Vorsicht beim Umgang mit dem stark erhitzten Heizrührer! Ggf. Tiegelzange benutzen.
Vorkehrungen
Kategorien Innovative Materialien
Sammlungen Fachzeitschriften FRIEDRICH-Verlag UC
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Friedrich-VerlagNaturwissenschaft im Unterricht CHEMIESeelze29 (2018) Nr. 16449Weisermann et al.: Silber-Nanopartikel aus dem Nanoreaktor
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2018-03-15 16:59:34
erstellt 2018-03-15 16:55:01
Anzeige: