Experiment: Reaktion von 1-Propanol und Isopropanol mit Natrium

Typ Lehrerversuch
Kurzbeschreibung Alkoholatbildung unter Wasserstoff-Freisetzung
Beschreibung Man füllt 5-ml-Portionen von 1-Propanol und von 2-Propanol in je ein Rggl. und setzt jeweils ein halberbsgroßes Stückchen Natrium hinzu. Ein zweites Rggl. wird - Öffnung auf Öffnung - jeweils darüber gehalten. Nach dem Abreagieren (nach wenigen Minuten) macht man mit dem Inhalt des oberen Rggl. die Knallgasprobe.
Schadensrisiken durch Einatmen / Hautkontakt und Entzündung / Brand
Gefahrstoffe
NameSynonymeSpezifikationSignalwortPiktogrammeH- und EUH-Sätze
Natriumin Petroleum o. ParaffinölGefahr
EUH014
H260
H314
NatronlaugeNatriumhydroxid-Lsg.verd. w= 10%Gefahr
H290
H315
H319
1-PropanolGefahr
H225
H318
H336
2-PropanolIsopropanolGefahr
H225
H319
H336
Wasserstofffreies GasGefahr
H220
andere Stoffe
Substitutionsargument Substitution nicht erforderlich: bei richtiger Handhabung Experiment mit beherrschbaren Risiken
Sicherheitshinweise
Vorkehrungen
Kategorien Redoxreaktionen, Alkohole/ Aldehyde/ Ketone
Sammlungen Fachzeitschriften FRIEDRICH-Verlag UC
Quellen
AutorNameErscheinungsortISBNAusgabeSeiteandere Angaben
Friedrich-VerlagNaturwissenschaft im Unterricht CHEMIESeelze21 (2010) Nr. 115Pfeifer, Die Isomere des Propanols
Autor Peter Slaby
bearbeitet 2017-01-16 12:59:09
erstellt 2014-11-30 12:55:19